Jennifer liebt Sprachen

//Jennifer liebt Sprachen

Jennifer liebt Sprachen

Jen­ni­fer (38) ist zwei­spra­chig auf­ge­wach­sen, Ihr Vater ist Eng­län­der und Ihre Mut­ter Schwei­ze­rin. Dar­aus hat sie einen Beruf gemacht und ist Über­set­ze­rin gewor­den. Vie­le Jah­re hat sie für ein mit­tel­stän­di­sches Unter­neh­men, einen Patent­an­walt gear­bei­tet. Vor vier Jah­ren bekam sie ein Kind und war in die­ser Zeit bis auf gele­gent­li­che Auf­trags­ar­bei­ten nicht berufs­tä­tig. Nun will sie mit einem fes­ten Pen­sum zurück in die Arbeits­welt. Aber ihre Bemü­hun­gen erle­ben einen Dämp­fer. Trotz vie­ler ver­fass­ter Bewer­bun­gen hat sie bis­her nicht eine Ein­la­dung zu einem Vor­stel­lungs­ge­spräch erhal­ten. Jen­ni­fer ist rat­los.

Im Gespräch wird klar, dass Ihre Unter­la­gen zu wenig von ihrer Per­sön­lich­keit und ihren Fähig­kei­ten dar­stel­len. Jen­ni­fer erzählt von ihrer Sprach­lei­den­schaft und dass sie eigent­lich stän­dig Lite­ra­tur im eng­li­schen Ori­gi­nal liesst. Für ihren Sohn hat sie sogar ein Kin­der­buch ins Eng­li­sche über­setzt. Gemein­sam ver­ein­ba­ren wir, dass dass ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen in eine über­sicht­li­che­re Form gebracht wer­den und ihre Kom­pe­ten­zen bes­ser her­aus­ge­ar­bei­tet wer­den, so dass bereits beim ers­ten Blick auf ihre Unter­la­gen die wich­tigs­ten Fak­ten trans­por­tiert wer­den.

  • Bewerbung als Übersetzerin

Mit einem werthaltigen CV den Wiedereinstieg meistern

Im Lau­fe der Coa­ching-Arbeit ver­än­dert sich das Bild Ihres CVs. Er erhällt ein Deck­blatt und ein Blick dar­auf genügt und man weiss sofort, mit wem man es zu tun hat : Diplo­mier­te Über­set­ze­rin, zwei­spra­chig, Aus­lands­er­fah­rung, Spe­zi­al­wis­sen im Patent­recht. Man sieht das gros­se Foto einer freund­li­chen, jun­gen Frau, die man als auf­merk­sam, intel­li­gent und dyna­misch ein­stuft. In den vier Fami­li­en­jah­ren, erfährt der Leser nun, hat sie frei­be­ruf­lich für Über­set­zun­gagen­tu­ren gear­bei­tet und Kennt­nis­se in halb­au­to­ma­ti­sier­ten Über­set­zungs­pro­gram­men, soge­nann­ten CAT-Tools, erwor­ben. Was der CV nicht ver­rät, ist, dass sie die­se Kennt­nis­se erst kürz­lich erwor­ben hat, nach der Arbeit mit uns. Jen­ni­fer erhält zwei Ein­la­dun­gen zu Vor­stel­lungs­ge­sprä­chen und ist sehr zufrie­den. Ihre beruf­li­chen Kar­rie­re wird wei­ter­ge­hen.

2018-06-11T13:07:54+00:00